Grof-Holotropic-Breathwork.de/streuter/

Homepage von
Wilhelmine Streuter und Rainer Kippe
 

    Seit Urzeiten setzen sich Menschen 
    in veränderte Bewusstseinszustände, 
    um Zugang zu den tieferen Schichten 
    ihres Unterbewussten zu gelangen.

Wilhelmine Streuter, Jg. 1947, eigene Praxis als Supervisorin (DGSv), Dipl. Sozialpädagogin, zertifizierte Ausbildung in Transpersonaler Psychologie / Holotroper Atemarbeit bei Dr. Stanislav und Christina Grof (USA).

Rainer Kippe, Jg. 1944, Dipl. Sozialarbeiter, Mitbegründer der SSK / SSM, zertifizierte Ausbildung in Transpersonaler Psychologie / Holotroper Atemarbeit bei Dr. Stanislav und Christina Grof (USA).

Wir sind verheiratet und haben zusammen einen Sohn.
 

Holotropes Atmen 
ist eine Methode der Selbsterfahrung.
Sie ermöglicht die Durcharbeitung lebensgeschichtlicher Krisen, die Ausheilung traumatischer (Geburts-) Erlebnisse und die Integration vorgeburtlicher Erfahrungen. 
Diese gleichermaßen behutsame, wie kraftvolle Methode kann darüber hinaus einen heilenden Zugang zu transpersonalen Bereichen unseres Selbst herstellen. Sie unterstützt uns bei der Entwicklung unseres Bewusstseins, der Entfaltung unserer schöpferischen Fähigkeiten und der Suche nach unseren spirituellen Wurzeln.
Diese Form der Selbsterfahrung ergänzt und bereichert auf fruchtbare Weise nahezu alle psychotherapeutischen Verfahren.
Holotropes Atmen 
nach Grof
Seminare in Köln
im 2006

Termine:            20./21. Januar 2006
                          24./25. März 2006
                          09./10. Juni 2006
                          
                          08./09. September 2006
                          20./21. Oktober 2006

                        
 01./02. Dezember 2006
                         

Ort:                  Institut für neue Arbeit INA
                        Köln - Mühlheim
                        Düsseldorfer Straße 74 (SSM)

Kosten:            100.- € incl. Verpflegung.
                        (ermäßigt 85.-€)

Ablauf der Sitzung 
Die Atemerfahrung wird durch evokatove Musik und gezielte Körperarbeit unterstützt. Die TeilnehmerInnen wechseln sich in der Rolle des "Erfahrenden" und des Helfers / Sitters ab. Die Wechselseitige Begleitung, Mandala - Malen und nachfolgende integrierende Gespräche bieten den Rahmen für die oft tiefgreifenden Erfahrungen.

Die Seminare entsprechen den Richtlinien des 
Grof - Transpersonal - Training und können als Ausbildungsbestandteil angerechnet werden. 
Es besteht die Möglichkeit zur Supervision.
 

Beginn:              freitags, 19 Uhr
Ende:                samstags, 21 Uhr

Anmeldung/      W. Streuter, R. Kippe
Information:       Düsseldorfer Straße 74 (SSM)   
                         51063 Köln
                         Tel. 0221 / 2 79 27 96
oder:  www.grof-holotropes-atmen.de


e-mail:               wilhelmine.streuter@t-online.de
                         r.kippe@ina-koeln.org

Überweisung:    W. Streuter
                         Postbank Köln (BLZ 370 100 50)
                         Konto 398 439 - 507
 
 

 Literatur: 
Stanislav Grof: 
Das Abenteuer der Selbstentdeckung 
Heilung durch veränderte Bewusstseinszustände 
(Rowohlt-TB) 

Stanislav Grof: 
Kosmos und Psyche 
An den Grenzen menschlichen Bewußtseins
(Krüger Verlag) 

Ken Wilber: 
Wege zum Selbst 
(Goldmann-TB) 

Teilnahmebedingungen:
Zielsetzung der Seminare ist die Selbsterfahrung. Eine psychotherapeutische Behandlung findet nicht statt. 
Insofern ist die Voraussetzung zur Teilnahme an den 
Veranstaltungen eine normale seelische und körperliche Belastbarkeit.
Kontraindikationen sind: 
schwere Herz- und Kreislauferkrankungen, Epilepsie, hoher Augendruck, Einnahme von Psychopharmaka, sowie eine bestehende Schwangerschaft.


 zum Anfang der Seite |Hier geht es zum: Grof-Holotropic-Breathwork.de